Welche Kosten fallen bei der Nutzung von TeleClinic an?

Folgen

Gesetzlich Versicherte:

Als gesetzlich versicherter Patient oder Patientin werden die Kosten für den Online-Arztbesuch von Ihrer Krankenkasse übernommen. Da über TeleClinic derzeit nur Privatrezepte ausgestellt werden können, müssen Sie die Kosten für Ihr Medikament selbst tragen. 

Bitte beachten Sie, dass bei jeder Behandlung ein Videogespräch stattfinden muss, um die Abrechnung über die Krankenkasse zu gewährleisten. 

Privatversicherte:

Als privatversicherte Person können Sie die TeleClinic Rechnung wie gewohnt bei Ihrer Versicherung zur Erstattung einreichen.

Kooperationspartner:

Für Premium-Patienten oder Premium-Patientinnen steht TeleClinic kostenfrei zur Verfügung. Je nach Versicherung, mit der wir einen Partnervertrag haben, rechnet TeleClinic direkt mit der Versicherung ab oder stellt eine Rechnung aus, die bei den Versicherungen eingereicht werden kann.

Selbstzahler und Selbstzahlerinnen: 

Die Kosten als Selbstzahler*in ergeben sich gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und hängen von der erbrachten Leistung ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

Sonderregelungen

Diese gelten z.B. für Rezepte per Fragebogen und Foto-Diagnosen.

Eine detaillierte Aufstellung unserer Kosten finden Sie hier.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
13 von 24 fanden dies hilfreich

Kommentare

  • Sehr gut aufgeschlüsselt und leicht verständlich

    0
    Aktionen für Kommentare Permalink

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.