COVID-19 Antikörpertest über TeleClinic erhältlich

Folgen
Viele renommierte Wissenschaftler gehen davon aus, dass Antikörpertests eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung der COVID-19 Pandemie spielen. 
Mit Hilfe dieser Tests lässt sich herausfinden, welcher Teil der Bevölkerung schon infiziert war und gegebenenfalls immun gegen das Coronavirus ist.

TeleClinic beteiligt sich an der Eindämmung von COVID-19. 
Wir bieten einen Antikörper-Labortest (keinen Schnelltest) der Marke Lyon an. 
Der Test kann für 68,72€ über die TeleClinic Website bestellt werden. 
Die Lieferzeit beträgt aktuell 2-3 Werktage.

Analyse der Antikörper

Die Analyse erfolgt über eine Laboranalyse der IgG-Antikörper. 
Der Test weißt die IgG-Antikörper gegen SARS-CoV-2 mittels ELISA (Enzym-gebundenen Immunosorbent Assay)-Methode im Blut nach. 
IgG-Antikörper werden erst in einem späteren Stadium der Infektion gebildet und bleiben längere Zeit nach der Genesung erhalten. 
Somit können Rückschlüsse auf eine länger zurückliegende COVID-19 Infektion gezogen werden. 
Die Validieren der Ergebnisse erfolgt durch erfahrende Laborärzte des Partnerlabors. 
Die Spezifität und Sensitivität des Test beträgt 98-99%. 
Die Auswertung und Validierung des Antikörpertests dauert nach Ankunft im Labor in der Regel 4-5 Werktage.

Wer kann diesen Test durchführen?

Der Test kann von jedem Patient, der den gesamten folgenden Kriterien entspricht, durchgeführt werden:
  • Keine akuten Symptome, wie Husten, Fieber, Halsschmerzen und/oder Verlust des Geschmacks- und Geruchssinn.
  • Symptome liegen über 14 Tage zurück.
  • Der Patient darf in den letzten 14 Tagen keinen wissentlichen Kontakt zu einer bestätigten COVID-19-infizierten Person gehabt haben.
  • Der Patient ist über 18 Jahre alt.
Durchführung

1. Der Patient bestellt sich den Antikörpertest per Online Formular auf der TeleClinic Website. (Siehe "Erklärungen" > "COVID-19 Antikörpertest"
2. Er führt eine selbstständige Blutentnahme am Finger von zu Hause aus durch.
3. Er schickt die Probe an das Partnerlabor.
4. Sobald die Probe analysiert wurde erfährt der Patient das Ergebnis über eine E-Mail des Partnerlabors.  
5. Der Patient hat die Möglichkeit das Testergebnis mit einem TeleClinic Arzt zu besprechen.  

Was sagen die Ergebnisse aus?

Positiv:
Bei einem positiven Testergebnis konnten Antikörper auf SARS-CoV-2 im Blut nachgewiesen werden. 
Das Ergebnis deutet darauf hin, dass der Patient bereits an COVID-19 erkrankt war oder in der letzten Phase der Erkrankung ist. 
Das positive Testergebnis wird an die zuständige Behörde weitergeleitet. 
Der Patient hat die Möglichkeit mit einem TeleClinic Arzt das Ergebnis zu besprechen und offene Fragen zu klären.

Negativ:
Bei einem negativen Testergebnis konnten keine Antikörper auf SARS-CoV-2 im Blut nachgewiesen werden. 
Das Ergebnis gibt keine Auskunft darüber, ob eine akute Infektion vorliegt. 
Es kann nicht nachgewiesen werden, ob der Patient sich kürzlich mit dem Virus angesteckt hat und sich noch in der Inkubationszeit befindet. 
Das allgemeine Infektionsrisiko bleibt weiterhin bestehen.

Einschränkungen
  • Der Test kann keine COVID-19 Erkrankung diagnostizieren.
  • Der Test kann nicht unterscheiden, ob sich der Patient in der Endphase einer akut bestehenden COVID-19 Infektion befindet oder ob die Erkrankung schon überwunden ist.
  • Bei immunsupprimierten Patienten, Nicht-Befolgung der Anleitung oder unsachgemäßem Transport können falsche Ergebnisse entstehen.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.