Erweiterung der Behandlungsmöglichkeiten mit Patient*Innen Selbsttests für Zuhause

Folgen

Bei TeleClinic wird die Behandlungsmöglichkeit im Rahmen der Telemedizin mit Selbsttests für Zuhause erweitert. Patient*Innen können ab Mitte Februar 2021 Blut-, Urin- oder Speicheltests selbst durchführen und die Ergebnisse im Anschluss optional auch mit Ihnen als TeleClinic Netzwerk ÄrztIn besprechen. Für das neue Selbstzahler-Angebot kooperiert TeleClinic mit cerascreen, einem Spezialisten für medizinische Selbsttests aus Norddeutschland. 

Sie können auch während einer Behandlung gemäß der notwendigen Ausweitung der Diagnostik Patient*innen die Durchführung eines Labor-Selbsttests empfehlen und einen Folgetermin zur Besprechung und Therapie vereinbaren.
Im Anschluss müssen Patient*Innen den empfohlenen Test dann selbstständig online oder über die TeleClinic App bestellen.

 

Was sind Selbsttests für Zuhause?

Selbsttests für Zuhause sind medizinische Tests, bei denen Patient*Innen mit Hilfe eines Probenentnahme- und Einsende Kits die Probe einfach und vertraulich zuhause entnehmen und Versandkosten frei an ein Diagnostik-Fachlabor senden können. Mit den cerascreen Selbsttests für Zuhause werden verschiedene Laborwerte  bestimmt. Die Bluttests, Speicheltests, Urintests und Stuhltests beinhalten den Versand und Rückversand, die Auswertung im Diagnostik-Fachlabor sowie einen ausführlichen Ergebnisbericht.

Weiter Informationen finden Sie bei unserem Partner cerascreen.

 

Welche Tests sind für die Patient*Innen durchführbar?  

Bei der Auswahl der Selbsttests für Zuhause haben wir uns auf medizinisch relevante Laborparameter aus dem Portfolio von cerascreen konzentriert (Start Mitte Februar 2021):

  1. HDL, LDL, Triglyceride (Blut)
  2. Coronavirus Antikörper Test (IgG auf SARS-CoV-2) (Blut)
  3. Coronavirus PCR-Test (Rachenabstrich)
  4. Cortisol (Speichel)
  5. Ferritin (Blut)
  6. Freies Testosteron (Speichel)
  7. Freies Östrogen (Estradiol / Progesteron) (Speichel)
  8. TPO-AK, TAK, TSH, fT3, fT4 (Blut)
  9. HbA1C  (Blut)
  10. Magnesium, Zink, Selen (Blut)
  11. Pollenallergie Test (16 Allergene / IgE in 6 Stärken) (Blut - dried blood spot) 
  12. TSH, fT3, fT4 (Blut)
  13. Vitamin D (25-OH-D) (Blut -DBS)
  14. Vitamin B12 (Holotranscobalamin (Holo-TC)) (Blut) 
  15. Corona Antigen Schnelltest (sobald diese Tests auch für die Anwendung von Laien zugelassen sind)

 

Wie ist der Ablauf des Prozesses für Patient*Innen? 

Um ein Probenentnahme-Testkit zu erhalten, füllen Patient*Innen einen Online-Fragebogen auf www.teleclinic.com aus. Die Bestellung wird wenige Tage später von cerascreen per Post geliefert. Zuhause entnehmen Patient*Innen gemäß der jeweiligen Gebrauchsanleitungen Speichel-, Blut- oder Urinproben und senden diese versandkostenfrei zurück an das zertifizierte Diagnostik-Fachlabor in Deutschland, welches die Tests auswertet. Die Testergebnisse sind nach wenigen Tagen online über die Website von cerascreen einsehbar.
Anschließend können Patient*Innen optional ein Online-Arztgespräch vereinbaren, um die Ergebnisse und mögliche Behandlungswege mit Ihnen zu besprechen .

Die Selbsttests von cerascreen sind von TÜV-zertifizierten Laboren entwickelt und erweitern nun Ihr Behandlungsspektrum bei TeleClinic.

Alle Testkits unseres Partners cerascreen sind als ganzes CE-zertifiziert (und nicht nur die Bestandsteile). Das Unternehmen cerascreen ist zudem zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485 und arbeitet mit zertifizierten oder durch die Dakks (Deutsche Akkreditierungsstelle) akkreditierten Fachlabore zusammen. Das Heimatlabor von cerascreen ist das DST Labor (Diagnostische Systeme & Technologien) in Schwerin.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.