Mindable - Therapie-App bei Panikstörung und Agoraphobie

Folgen

Kurzprofil der Gesundheits-App

Die App "Mindable: Panikstörung und Agoraphobie" richtet sich an Menschen ab 18 Jahren, die an den Symptomen einer Agoraphobie und/oder Panikstörung leiden. Das Behandlungsprogramm basiert auf S3-leitlinienkonformen Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie. Mindable unterstützt Nutzerinnen und Nutzer dabei ihre Ängste proaktiv anzugehen und zu reduzieren. Neben Psychoedukation liegt der Schwerpunkt des Behandlungsprogramms auf der Gewöhnung an Körpersymptome (Habituation durch gezielte Symptomprovokation), sowie in-vivo Konfrontation.

 

Wichtig für die TeleClinic-Verordnung per Kurzattest:

Hier finden Sie das detaillierte Video, wie Sie die DiGA verschreiben können.

  • In der Patienten-Anamnese finden Sie den Link zu einem vorausgefüllten Kurzattest für diese DiGA, das Ihnen die Verordnung erleichtern soll.
  • Die richtige PZN der DiGA ist im Kurzattest bereits für Sie hinterlegt.
  • Bei der Indikation bitte auf die Nachkommastelle achten, falls vorhanden.
  • Einen Vermerk, dass Kontraindikationen generell überprüft und ausgeschlossen wurden, haben wir Ihnen ebenfalls bereits ins Dokument eingefügt.
  • Da die Patienten das Kurzattest an ihre Krankenversicherung schicken, um den Freischaltcode zu erhalten, darf dieses aus Datenschutzgründen keine Details zum Krankheitsverlauf, der Therapie und den genauen Kontraindikationen enthalten.

 

PZN (bereits im Kurzattest vorausgefüllt)

17454202 für 90 Tage.

 

Patientengruppe (bitte im Kurzattest selbst angeben)

  • F40.0 Agoraphobie
  • F41.0 Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]

 

Kontraindikationen gemäß ICD-10

  • F10.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F11.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F12.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F13.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa oder Hypnotika: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F14.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F16.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Halluzinogene: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F17.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F18.0 Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtige Lösungsmittel: Akute Intoxikation [akuter Rausch]
  • F20 Schizophrenie
  • F21 Schizotype Störung
  • F22 Anhaltende wahnhafte Störungen
  • F23 Akute vorübergehende psychotische Störungen
  • F24 Induzierte wahnhafte Störung
  • F28 Sonstige nichtorganische psychotische Störungen
  • F29 Nicht näher bezeichnete nichtorganische Psychose
  • F31 Bipolare affektive Störung
  • F32.3 Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen
  • F33.3 Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig schwere Episode mit psychotischen Symptomen

 

Weitere Kontraindikation bzw. Ausschlusskriterien:

  • Bei akuten Suizidgedanken sollte umgehend ein Arzt oder Psychotherapeut aufgesucht werden. Mindable kann in diesem Fall keine ausreichende Unterstützung bieten.
  • Schwangerschaft
  • Kardiovaskuläre Erkrankungen (z.B. Bluthochdruck in Ruhe, Herz-Kreislaufstörungen)
  • Pneumologische Erkrankungen
  • Photosensitive Epilepsie
  • Substanzabhängigkeit

→ Allgemeine Informationen rund um DiGAs finden Sie hier.

→ Eine Übersicht über weitere DiGAs finden Sie hier.

→ Das offizielle DiGA-Verzeichnis des BfArM finden Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.